By using this website you agree to our use of cookies for the purposes of advertising, statistics, customization of our website to individual needs of its users and other. If no changes are made to cookie settings cookies will be saved in the memory of your device. Find out more: Cookie Policy. By using our services, you're agreeing to our Cookie Policy.
Unendliche Vielfalt. Wir schaffen einen einzigartigen Raum.

de

Stadionsitze von Forum Seating für die Fußballweltmeisterschaft in Katar
14.04.2017

Live-Zuschauer der Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar können in 3 Stadien entspannt auf Sitzen von Forum Seating, einer Marke der Nowy Styl Group, Platz nehmen. Hergestellt werden die Sitze im Werk des Nowy Styl Kooperationspartners Coastal Qatar, welches Anfang April in Ar-Rayyan eröffnete.

Von rechts: Nishad Azeem – Vorstandsvorsitzender Coastal Qatar, Scheich Mansour Bin Jabor Al-Thani, H.E. Hassan Al-Thawadi - Vorsitzender des Supreme Committee for Delivery & Legacy , Adam Krzanowski – Gründer und Vorstandsvorsitzender der Nowy Styl Group und Jakub Rachfalik – Forum Seating Business Line Director.

Der Auftrag für die Ausstattung der Stadien Al Bayt (60.000 Sitze), Al Rayyan und Al Wakrah (je 40.000 Sitze) wurde an Coastal Qatar vergeben. Bekannt gab dies der Vorsitzende des Supreme Committee for Delivery & Legacy H. E. Hassan Al Thawadi im Beisein des Energie- und Industrieministers von Katar H. E. Dr. Mohammed Saleh Al Sada.

Ich freue mich sehr, dass wir zur Eröffnung des neuen Werkes von Coastal bereits die ersten gemeinsamen Projekte verkünden können. Unsere Bestuhlung wird in drei Stadien für die Fußballweltmeisterschaft 2022 verbaut. Weitere Projekte befinden sich noch in Planung. Der für sein Design ausgezeichnete Stadionsitz „Abacus“ wird in Katar produziert. Weitere Produkte wie beispielsweise VIP-Sessel, Pressebestuhlung und Konferenzmöbel werden direkt aus unserem polnischen Werk aus nach Katar geliefert“, so Adam Krzanowski, Vorstandsvorsitzender der Nowy Styl Group, während der feierlichen Eröffnung in Katar. „Mit unserem Partner in Katar beginnen wir eine langfristige Kooperation, mit der wir unsere Marktpräsenz im Nahen Osten, in Asien und Nordafrika stärken und ausbauen können“, so Adam Krzanowski zum Abschluss.

„Wir freuen uns sehr, als erster Premiumhersteller im Bereich Stadionbestuhlung in der Region zu agieren und gleichzeitig die Vision des Emirs zu erfüllen, nämlich die Wirtschaft von Katar bis 2030 zu diversifizieren. Die Sitze werden unter Einsatz lokaler Ressourcen aus dem Persischen Golf gefertigt“, sagte Nishad Azeem, Vorstandsvorsitzender von Coastal Qatar.

Die Stadien Al Bayt, Al Rayyan und Al Wakrah befinden sich derzeit im Bau. „Beginnen werden wir im April 2018 mit dem Einbau der Bestuhlung im Stadion Al Wakrah. Das Stadion wurde entworfen von ZahaHadid Architecture. Mit dem imposanten Design soll ein symbolischer Bezug zum Meer hergestellt werden – die Tribünen werden in Wellenform arrangiert und mit Sitzen in den Farben blau, dunkelblau und weiß bestuhlt. Das Stadiondach ähnelt einer Perle“, so Jakub Rachfalik, Forum Seating Business Line Director.

Ausgestattet werden die Stadien mit dem Stadionklappsitz „Abacus“, der Funktionalität, ausgezeichnetes Design und besondere ergonomische Vorteile dank origineller Konstruktionslösungen vereint. Aufgrund der klappbareren Sitzfläche nimmt Abacus sehr wenig Platz in Anspruch und hält nachweisbar mechanischen Belastungen sowie jeder Witterung stand. Das Design ist ein Eye-Catcher – der Sitz wurde für die Nowy Styl Group von Rebecca Stewart vom renommierten Architekturstudio Arup entworfen. Für ihren Entwurf gewann sie den renommierten FX Award – eine Auszeichnung, die für Exzellenz in internationalem Design steht.

Abacus garantiert bereits Sportbegeisterten in Frankreich, Finnland, Irland, Ungarn, Kasachstan, der Türkei, Bulgarien und Polen eine spannende, aber sitzend entspannte Spielbeobachtung.

Wenn die Zuschauer stehen, dann vor Begeisterung für die ausserordentliche Leistung Ihrer Mannschaft und zweifelsfrei nicht wegen der Sitzgelegenheit. So auch in den Sportarenen von Nizza und Lyon, in denen die Stadionbesucher der Fußballeuropameisterschaft 2016 auf Sitzen von Forum Seating Platz nahmen.

Auf den VIP-Tribünen werden wir Produktlinien, die den Anforderungen in diesem Bereich mehr als gerecht werden, einbauen: Abacus Silver, Abacus Gold und Oscar VIP, der vom polnischen Designstudio Charaziak Design entworfen wurde. Zudem arbeiten wir an speziellen Sitzgelegenheiten für die königliche Familie. Unter den Produkten im VIP-Bereich wird eine spezielle Belüftungs- oder Klimatisierungtechnik verbaut, um leidenschaftlichen Fans die Möglichkeit zu geben, sich wieder abzukühlen“, so Jakub Rachfalik.

Die Funktion der Nowy Styl Group beschränkte sich nicht nur darauf, Coastal Qatar die Lizenz für die Produktion der Stühle zu erteilen. Die Kooperation beim Bau des Werkes umfasste weitaus mehr: Experten begleiteten aktiv den Auswahlprozess und die Tests von Spritzgussmaschinen für die Fertigung der Sitze. Auf ihren Rat hin, entschied sich Coastal Qatar zum Kauf spezieller Maschinen eines österreichischen Marktführers. Die Maschinen dieses Herstellers werden bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Produktionswerk der Nowy Styl Group in Jasło genutzt. Die Formen, die für die Produktion von „Abacus“ benötigt werden, wurden in Polen speziell für die Produktion in Katar entworfen.

„Unsere Experten statteten der Fabrik in Katar zahlreiche Besuche ab. Zusammen mit den Ingenieuren von Coastal arbeiteten sie daran, die Maschinen einzurichten, die Produktionslinie zu starten und zu optimieren. Für uns war es sehr wichtig, die Maschinen so miteinander zu verbinden, dass der Produktionsprozess so wenig Zeit wie möglich in Anspruch nimmt. Dies ist ein wesentlicher Faktor, um beim geplanten Produktionsumfang im Zeitplan zu bleiben. Zudem kam der Leiter vom Werk in Katar nach Polen, um seine umfangreichen Kenntnisse in einer individuellen Spezialschulung zu vertiefen. Das letzte halbe Jahr war eine sehr intensive Zeit, in der wir unser Fachwissen und Know-how ausgetauscht haben. Doch unsere Rolle beschränkt sich nicht nur auf technische Aspekte. Wir unterstützen Coastal Qatar auch beim Knüpfen neuer Kontakte bspw. mit dem Investor, den Architekten und den Generalunternehmern. Zudem erstellen wir eine komplette Projektdokumentation“, so Jakub Rachfalik. „Vor uns liegt noch sehr viel Arbeit, aber wir sind auf einem guten Weg, das Projekt zu einem vollen Erfolg zu machen“, so der Forum Seating Business Line Director.

Active Office Award für Tapa
21.03.2017

Active Office Award – Platz 9 von 600 ausstellenden Möbelherstellern

Monotone Haltungsformen - viele Zivilisationskrankheiten haben darin ihre Ursache. Unsere Arbeitswelten müssen sich daher ändern – mit Prozessen, die unsere Arbeitsweisen unterstützen, mit einer inspirierenden Einrichtung, vor allem aber mit dem Mobiliar und seinen Accessoires.

Der ActiveOffice®AWARD „Gesundheit“ möchte das Bewusstsein der Industrie dafür schärfen, die Einführung neuer Produkte zu beschleunigen und Büronutzer über gelungene Modelle zu informieren. Im Rahmen der ORGATEC 2016 wurde der Award unter 600 ausstellenden Möbelherstellern ausgeschrieben. Die Nowy Styl Group wurde mit dem modularen Sitzmöbelsystem Tapa von der hochkarätig besetzen Jury auf Platz 9 gewählt.

Mailand 2017: Freude und Fantasie
20.03.2017

Bunte Sofas in Bereichen für informelle Treffen, akustisch isolierte Plätze zur ruhigen Arbeit, Möbel, die sich an eigene Bedürfnisse anpassen lassen, Kantinen, die wie Cafés aussehen und eine Schaukel im Fun Room – auf der Messe in Mailand (4.-9. April) zeigen wir, wie man durch die Inneneinrichtung das verborgene Potenzial der Mitarbeiter herausbekommen kann.

Der Arbeitsstil im Büro verändert sich schnell. Um diesen Veränderungen gerecht zu werden, entstehen neue Inneneinrichtungskonzepte, die sich auf die Bedürfnisse der Menschen konzentrieren (sog. Anthropodesign). Die Arbeitgeber legen einen immer höheren Wert darauf, weil gerade von der Kreativität und Effektivität der Menschen der Erfolgt ihrer Unternehmen abhängt. Die Veranstalter der Messe in Mailand animieren die Aussteller zum zukunftsorientierten Denken und zur Vorstellung von Lösungen, die einem modernen Arbeitsraum gerecht sind – Workplace 3.0. Wie geht unsere Firma diese Herausforderung ein?

Let your imagination swing

Durch unseren Stand möchten wir zeigen, dass jeder von uns sowas kindisches an sich hat. Denn die Kleinsten haben eine unheimliche Fantasie, die auch bei der Arbeit sehr nützlich ist. Außerdem wissen Kinder die Freude am Leben richtig zu genießen. Wieso sollten wir uns nicht unseren Arbeitstag durch Kleinigkeiten, wie etwa Trinken von erfrischender Limonade oder Schaukeln auf einer Schaukel angenehm gestalten? Das fördert die Kreativität und wirkt sich günstig auf die Effektivität bei der Arbeit aus und heute haben wir viele Möglichkeiten einer interessanten Bürogestaltung – sagt Sławomira Rzepkowska, die für die Organisation unseres Standes auf der Mailander Messe verantwortlich ist.

Die Besucher unseres Standes laden wir auch zu einem Spiel ein, wo die neuesten Technologien zum Einsatz kommen. Mit einer speziellen Brille können Willige sich in einen virtuellen Büroraum versetzen, in dem sie leicht die Innendekoration, Farben und Möbelsysteme ändern, im Open Space spazieren oder in einem komfortablen Sessel im Arbeitszimmer eines Managers Platz nehmen können. Die App #OfficeVR haben wir zum ersten Mal auf der vorjährigen ORGATEC in Köln vorgestellt, wo sie mit großem Interesse aufgegriffen wurde. Seit dieser Zeit haben wir sie noch weiter optimiert und um neue Möbel und Funktionalitäten erweitert.

Eine Vielfalt von Lösungen

Auf unserem Stand finden Sie Schreibtische Play&Work mit Höhenverstellung, an denen Sie in sitzender als auch stehender Position arbeiten können (Projekt: WertelOberfell), Stühle Xenium duo back (Projekt: Martin Ballendat) oder Sitag Wave (Projekt: Uli Witzig) mit intuitiver Verstellung, die für perfekte Stütze für die Wirbelsäule sorgt und dabei sehr beeindruckend aussieht, Stuhl Navigo (Projekt: Oscar Buffon) – ein Beispiel dafür, dass auch wirtschaftliche Produkte äußerst komfortabel sein können, von Mac Stopa designte Stühle Tauko, die an das Design der 60er Jahre anknüpfen und den Büroraum wärmer gestalten, kleine Modultische von der gleichen Linie, die sich aufgrund ihrer Formen in verschiedenen Konfigurationen zusammenstellen lassen, System Tepee (Projekt: Hilary Birkbeck), wodurch die Mitarbeiter optisch und akustisch von Personen im Open Space abgetrennt bleiben und konzentriert effektiv arbeiten oder sich in kleinem Kreis treffen können, bunte Puffe Tapa, die sich nach eigenem Wunsch konfigurieren lassen (Projekt: Mac Stopa), Bürotische Levitate von dem Duett WertelOberfell, die an den Home Office Design Trend anknüpfen – und es ist lediglich nur ein Teil der Produkte, mit denen wir 320 m² eingerichtet haben.

Ins Schwarze treffen

Für uns ist Büro ein Raum, in dem Mitarbeiter Geschäftsprozesse abwickeln. Der Entwurf eines guten Büros ist eine optimale Kombination von diesen drei Komponenten. Als Experte für Büroeinrichtungen stellen wir nicht nur Produkte, sondern auch konkrete Lösungen vor, deren Implementierung in den Bereichen Kommunikation, Konzentration oder Regeneration empfehlenswert ist. Damit unsere Vorschläge den kundenspezifischen Bedürfnissen der jeweiligen Organisation gerecht sind, regen wir die Kunden zur Durchführung einer Analyse der Raumeffektivität bzw. der Aktivität der Mitarbeiter der einzelnen Unternehmensbereiche an, womit sich unsere Abteilung für Forschung und Beratung des Arbeitsraumes beschäftigt.

Aufgrund unserer Analysen bereiten wir Empfehlungen für einen neuen Entwurf hinsichtlich der Anzahl der Bürotische, Ausstattung der jeweiligen Abteilung, Möglichkeiten der Einführung von Desk Sharing, Festlegung der Anzahl und Größe der Bereiche für informelle Treffen und der Anzahl der Telefonzellen für die einzelnen Abteilungen vor. Derartige Daten helfen uns ein geeignetes Büro für den jeweiligen Kunden zu entwerfen. Unsere Kompetenzen in diesem Bereich heben wir durch den Spruch „We KNOW HOW to #MakeYourSpace” hervor – sagt Karolina Manikowska, Direktorin der Abteilung für Forschung und Beratung des Arbeitsraumes.

Wir laden Sie in die Halle 24 zum Stand A11 B08 ein.

Workplace 3.0/ Salone Ufficio ist Teil der internationalen Messe Salone del Mobile. Man kann dort nur auf Einladung der Veranstalter ausstellen. Unsere Firma ist in der Hauptstadt des italienischen Designs bereits zum zweiten Mal zu Gast.

Unsere Möbel sind auch Teil einer künstlerischen Installation des Pressebüros von Internia, die von Mac Stopa im Rahmen des Milan Design Week vorbereitet wurde. Die Ausstellung „Material-Immaterial” können Sie am 3.–15. April besichtigen.

Auszeichnung Tapa – Platz 10 von 100
15.03.2017

Tapa wurde mit der Auszeichnung „Top 100“ von der Fachzeitschrift „Das Büro“ prämiert und auf Platz 10 gewählt.

Die Redaktion zeigt in der diesjährigen Sonderausgabe erneut 100 ausgewählte Produkte rund um’s Büro und bereits zum dritten Mal ein Produkt der Nowy Styl Group, welches das Prädikat TOP 100 tragen darf.

Weiterführende Information sind nachzulesen unter folgendem Link:
http://officeabc.de/wp-content/2017/03/DasB%C3%BCro_2017_BPdJ_Web-PDF.pdf