By using this website you agree to our use of cookies for the purposes of advertising, statistics, customization of our website to individual needs of its users and other. If no changes are made to cookie settings cookies will be saved in the memory of your device. Find out more: Cookie Policy. By using our services, you're agreeing to our Cookie Policy.
Unendliche Vielfalt. Wir schaffen einen einzigartigen Raum.

de

Entrepreneur Of The Year 2014
03.12.2014


Am 29. November 2014 durfte die Nowy Styl Group mit ihren Gründern einen weiteren Erfolg in Warschau feiern.

Adam Krzanowski, Vorstandsvorsitzender der Nowy Styl Group wurde von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young zum „Entrepreneur Of The Year 2014” in Polen in einem feierlichen Rahmen ausgezeichnet.

Durch die anspruchsvollen Kriterien und die hochrangige Jury – die mit namhaften Wirtschaftsexperten besetzt ist - hat der Unternehmerpreis seit vielen Jahren europaweit ein hohes Ansehen. Bereits zum zwölften Mal honoriert die Auszeichnung „Entrepreneur Of The Year” unternehmerische Spitzenleistungen aufgrund folgender Kriterien: Unternehmertum, strategische Ausrichtung, internationales Handeln, Innovationskraft, Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und der Umwelt. Weltweit wird der Wettbewerb in über 60 Ländern auf 5 Kontinenten veranstaltet – stets auf Basis identischer Auswahlkriterien, um die Chancengleichheit im Wettbwerb zu bewahren. Aus den Gewinnern der einzelnen Länder wird im Juni 2015 in Monte Carlo der „EY World Entrepreuneur Of The Year” als internationaler Sieger gewählt.

Nach einer mehrstufigen, strengen Auswahl haben 14 Unternehmer den Sprung in das Finale des Wettbewerbs geschafft.
Mit großem Vorsprung sicherten sich Adam Krzanowski und sein Bruder und Mitbegründer Jerzy Krzanowski durch beeindruckende Wachstumsraten, hohe Innovationskraft und soziales Engagement den Sieg.

Als wesentlicher Erfolgsfaktor spricht für den europaweit viertgrößten Hersteller von Büroeinrichtungen und innovativen Lösungen: Sie investieren überdurchschnittlich in Innovationen und neue Produkte.

Dies beweist das Unternehmen auch mit dem Bau einer neuer Möbelfertigungen in Jaslo – derzeit eine der modernsten Produktionsanlagen in Europa. So ist das Unternehmen in der Lage, Neuentwicklungen rasch in den Markt zu bringen.

Die erfolgreiche Umsetzung beruht auch auf qualifizierten und engagierten Mitarbeitern. Aus- und Weiterbildung spielen eine entscheidende Rolle.

Die stringente Verfolgung einer durchdachten und langfristigen Strategie wird u.a. auch durch den Erwerb zweier deutscher Büromöbelmarken – Grammer Office und Rohde & Grahl - sichtbar und so ist Deutschland mittlerweile einer der wichtigsten Märkte der Nowy Styl Group. Das Unternehmen liefert weltweit in mehr als 100 Länder, was zu einem eindrucksvollen Exportanteil von ca. 85 % führt.

Für den Vorstandvorsitzenden der Nowy Styl Group ist diese Auszeichnung ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. Erst einen Tag zuvor wurden die beiden Brüder Adam und Jerzy Krzanowski für ihren herausragenden Beitrag zur Entwicklung polnischer Unternehmen vom Staatssekretär am Sitz des polnisches Präsidenten mit dem goldenen Verdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Nowy Styl Group auf der Orgatec 2014
13.11.2014

Bereits zum zehnten Mal präsentierte die Nowy Styl Group auf dem wichtigsten Event der Büromöbelbranche die Bürowelten von morgen.

Auf einer Fläche von knapp 1200 m² wurden trendweisende Konzepte für die moderne Büroarbeit vorgestellt. Erstmals unter dem Dach der Nowy Styl Group waren auch die Lösungen der Marke Rohde & Grahl präsent.

Hohe Resonanz

In diesem Jahr verzeichnete das Unternehmen eine sehr hohe Besucherfrequenz aus den verschiedensten Ländern. Großes Lob von den Gästen erhielt die Nowy Styl Group für ihr offenes und einladendes Standkonzept und für den kompletten Messeauftritt.

Bürolösungen, die Raum für Kooperation, Kommunikation und Konzentration bieten – das war der dominierende Trend auf dem Stand. Laut einem Bericht von CoreNet Global wird die Zusammenarbeit unter Kollegen zum wichtigsten Faktor, der die Gestaltung von Büroräumen in der Zukunft bestimmt. Heute stellt die typische geistige Tätigkeit des einzelnen Mitarbeiters am Schreibtisch nur noch einen kleinen Teil seines Aufgabenbereiches dar. Deshalb liegen offene Arbeitsbereiche für Zusammenarbeit im Trend. Dabei darf man aber die sogenannten „Ruhezonen“ nicht aus den Augen verlieren. Diese sorgen für die notwendige Konzentration bei bestimmten Aufgaben.

Besuchermagnet auf dem Messestand war das neue Möbelsystem Play&Work - entworfen vom Studio WertelOberfell. Mit diesem Möbel können sowohl Arbeitsplätze für effektives Teamwork geschaffen werden, aber auch Einzelarbeitsplätze, die konzentriertes Arbeiten unterstützen.

Ein weiterer wichtiger Trend ist die wachsende Bedeutung von Meetings, vor allem der informellen Art. Dem trägt die Weiterentwicklung des Akustikmöbels HEXA Rechnung. Die HEXA Wall bietet die Möglichkeit, das Loungemöbel Hexa im Raum etwas abzutrennen und zu elektrifizieren. So können dort auch Präsentationen und Telefonkonferenzen abgehalten werden, die vor allem bei international besetzten Projektteams immer mehr von Bedeutung sind.

Auch für das so genannte Hot-Desking hielt die Nowy Styl Group auf der diesjährigen Messe Produkte bereit: SAND – ein Möbelprogramm, das u.a. Schreibtische mit individueller Höhenverstellung und trendige Schränke mit abschließbaren Fächern, die zugleich als Raumteiler eingesetzt werden können, bietet. SAND ist die ideale Lösung für Desk-Sharing-Arrangements – mehrere Mitarbeiter, die sich einen Schreibtisch teilen und ihre persönlichen Gegenstände sicher unterbringen können.

Die von der Marke Rohde & Grahl - im Rahmen eines Projektes -durchgeführten Untersuchungen sowie weitere unabhängige Studien belegen, dass die Umstellung von einem traditionellen Arbeitsstil zu einer Arbeitsumgebung, die an die Aufgabenstellung der Mitarbeiter angepasst ist („Task faciliating working environement“), die Produktivität der Mitarbeiter erhöht und ihre Arbeitszufriedenheit steigert. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass heute vier Generationen in einem Büro zusammenarbeiten müssen.

Die Nowy Styl Group ermöglicht mit Ihren vielen Produktneuheiten auch genau auf diese Anforderungen ein Lösung zu finden.

Orgatec 2014 - Das sollten Sie nicht verpassen!
21.10.2014

Erneut ist die Nowy Styl Group auf der weltgrößten Büromöbelmesse vertreten. Seit 1996 nimmt das Unternehmen an diesem prestigeträchtigen Event teil und stellte vor 18 Jahren seine Produkte erstmals einem so großen Besucherkreis vor. Hätte die Nowy Styl Group sich dieser Herausforderung damals nicht gestellt, wären sie vermutlich nicht so erfolgreich wie heute.

Rohde & Grahl erstmals mit dabei

Zur diesjährigen Orgatec präsentiert sich auch erstmals die Marke Rohde & Grahl mit seinen ergonomisch optimierten Produkten unter dem Dach der Nowy Styl Group.

Die Akquisition von Rohde & Grahl – Hersteller von Büromöbeln und – stühlen, Empfangsmöbeln und Loungemöbel - im Juni 2013 war für die Nowy Styl Group ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie für den westeuropäischen Markt. Mit der Übernahme dieses etablierten und anerkannten Herstellers von Produkten für den professionellen Büromöbelmarkt hat die Nowy Styl Group ihren Umsatz auf dem deutschen Markt nahezu verdoppelt und beabsichtigt ihr Geschäft in Europa dynamisch weiterzuentwickeln, um dadurch ihre Position auszubauen.

Die Nowy Styl Group ist auf der diesjährigen ORGATEC mit einem Stand vertreten, der auf 1.200 m² überzeugende Lösungen, nach aktuellen Trends und Anforderungen des Marktes, präsentiert.

Vom 21. bis 25. Oktober 2014 ist das Unternehmen nach der Devise < still evolving >, was so viel bedeutet wie < sich kontinuierlich entwicklend > bereits zum zehnten Mal - in seiner über 20-jährigen Erfolgsgeschichte - auf der Leitmesse für Büromöbel in Köln vertreten.

Das Portfolio präsentiert sich dabei während den Messentagen nicht getrennt nach Marken, sondern wird in Lösungssituationen dargestellt und somit für den Besucher realitätsnah erlebbar.

ORGATEC, 21.-25.10.2014

Köln, Halle 7.1, Stand 029-031

Die Nowy Styl Group wächst
08.09.2014

Die Nowy Styl Group mit Sitz in Polen, eines der führenden Unternehmen der europäischen Möbelindustrie, übernimmt ein weiteres ausländisches Unternehmen. Nach zwei deutschen Akquisitionen übernimmt Nowy Styl nun 50% der Anteile des türkischen Herstellers und Lieferanten „TCC - The Chair Company“. Damit verbessert der Konzern seine Marktchancen und erweitert sein Vertriebsnetz auf dem großen und extrem dynamischen türkischen Markt. „Diese Entscheidung beruht auf unserer Strategie, auf den internationalen Märkten eine starke Position aufzubauen“, betont Roman Przybylski, Vertriebsvorstand der Nowy Styl Group.


„TCC - The Chair Company“ mit Sitz in Bursa (Türkei) wurde 1985 gegründet und konzentriert sich auf Herstellung und Vertrieb von Bürostühlen und Bestuhlung von Auditorien, Kinos und Stadien. Das Unternehmen ist auf dem türkischen Markt gut etabliert. Über 60 Händler vertreiben seine Produkte in der Türkei. Weiterhin exportiert „TCC - The Chair Company“ seine Produkte nach Nigeria und in nordafrikanische Länder. Das Unternehmen ist primär im Design-Sektor tätig und vertreibt seine Waren im Banken- und Finanzsektor sowie an türkische Airlines, Behörden und Institutionen. Jahrelang hat TCC auch Produkte von Grammer Office vertrieben – einer Marke der Nowy Styl Group.

„Durch den Erwerb von 50% der Aktien von TCC – einem Unternehmen mit einer starken Marktposition in der Türkei und Erträgen von fast 7 Mio. Euro pro Jahr – können wir unsere Marktchancen erheblich verbessern. Im Rahmen dieser Akquisition verbinden wir eine langfristige Investition in die Erweiterung unseres Portfolios mit dem unschlagbaren Vorteil, gut etablierte Marken übernehmen zu können, die von den Kunden hervorragend angenommen werden. Auf diese Weise erhöhen wir unseren Umsatz noch deutlicher und können noch flexibler auf lokale Trends reagieren“, sagt Rafał Chwast, stellv. Vorstandsvorsitzender und Finanzdirektor der Nowy Styl Group.

Die Übernahme von „TCC - The Chair Company“ ist eine weitere ausländische Akquisition durch einen der vier größten europäischen Hersteller von Stühlen und Büromöbeln. 2011 übernahm die Nowy Styl Group mit Sato Office zum ersten Mal ein deutsches Unternehmen und integrierte eine der neuen Marken – Grammer Office, gut bekannt für ergonomisch optimierte Bürostühle mit patentierter Glide-Tec Mechanik - in ihr Portfolio. 2013 folgte mit der Firma Rohde & Grahl der zweite deutsche Erwerb. Durch die Übernahme von Rohde & Grahl mit großen Marktanteilen in Deutschland und den Niederlanden konnte die Nowy Styl Group ihre Position auf dem deutschen Markt – mittlerweile für Nowy Styl der größte Einzelmarkt – weiter stärken und ist nun auch auf dem anspruchsvollen niederländischen Markt sichtbar präsent.

Heute exportiert die Nowy Styl Group über 85% ihrer Produkte in über 100 Länder weltweit und erzielt Erträge von 276 Mio. Euro. Dabei ist Nowy Styl nicht nur Hersteller, sondern vor allem auch Lieferant mit einem internationalen Vertriebsnetz. Der Konzern verfügt u. a. weltweit über 19 Niederlassungen, die sich auf den wichtigsten europäischen Märkten, in den USA sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten befinden. Die Bürolösungen von Nowy Styl werden in 16 Showrooms präsentiert, die sich u. a. in Warschau, London, Paris, Düsseldorf, München, Prag, Bratislava und Moskau befinden. Die mit neuester Technologie ausgestatteten mehr als ein Dutzend Produktionsstätten der Nowy Styl Group befinden sich in Polen, Deutschland, der Ukraine und Russland.