Jeder gute Entwurf beginnt mit einer überzeugenden Idee. Wir inspirieren Sie mit unserem KNOW-HOW, teilen unser Expertenwissen und erarbeiten für Sie die besten Lösungen. Erfahren Sie mehr über unsere Forschung, unsere Berichte und Empfehlungen.

Wir sind ein erfahrener Experte, unabhängiger Hersteller und kompetenter Berater. Erfahren Sie mehr über uns – unsere Geschichte, die Strategie der nachhaltigen Entwicklung und die Werte, auf die wir uns stützen.

Sie möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Wir verfügen über Wissen, praktische Erfahrungen sowie Möglichkeiten, die sich aus unserem einzigartigen Know-how ergeben. Wir beraten unsere Kunden im Bereich der Büroeinrichtung und wählen dafür effiziente Lösungen und Produkte. Lernen Sie die Herausforderungen moderner Büros kennen und erfahren Sie, wie wir gemeinsam Antworten darauf finden können.

  • Start
  • KNOW-HOW
  • Eine Küche im Büro – Optional oder Must-have?

Eine Küche im Büro – Optional oder Must-have?

Die Küche, das Herzstück eines jeden Hauses, wird aktuell auch im Büro immer mehr zu einem der wichtigsten Räume. Hierher kommen Mitarbeiter, um sich zu regenerieren, um Kollegen aus anderen Abteilungen kennenzulernen, sich mit ihnen zu unterhalten und neue Beziehungen zu knüpfen. In einem modernen Büro spielt die Küche eine immer größer werdende Rolle – und obwohl sie einer der am häufigsten frequentierten Orte des Büros ist, müssen Unternehmen erst noch lernen, wie sie ihr Potential vollständig ausschöpfen können.

Eine Küche assoziieren wir meist mit häuslicher Wärme, Behaglichkeit, gutem Essen, angenehmen Düften und einer freundlichen Atmosphäre. Im Büro dagegen erfüllt dieser Ort drei grundlegende Funktionen: er dient erstens zum Verzehr (und manchmal auch zur Zubereitung) von Mahlzeiten, er ist zweitens ein Bereich der Regeneration und Erholung und drittens – was am wichtigsten ist – ebenfalls ein Ort der Integration mit den Kollegen. Da man meist mindestens acht Stunden am Tag in der Arbeit verbringt, ist es sehr wichtig, dass die Mitarbeiter ihre Mahlzeiten in Ruhe und unter komfortablen Bedingungen zu sich nehmen können. Die Lieferung der entsprechenden Nährstoffe für den Organismus ist schließlich eines der grundlegendsten Bedürfnisse des Menschen. Die Küche ist ein Ort, wo man aufatmen, die Probleme im Büro kurz vergessen, sich entspannen und wieder Energie tanken kann. Hier treffen sich die Mitarbeiter, diskutieren und tauschen bei einer Tasse Kaffee ihr Wissen aus. Eine solche Art des Informationsaustauschs integriert und verbindet das Team und erleichtert in der Konsequenz die spätere Zusammenarbeit.

None

Wie Untersuchungen zeigen, finden 70% der Interaktionen zwischen den Kollegen außerhalb der Räume statt, die eigentlich für Meetings und Treffen vorgesehen sind [1] – kommentiert Anna Dziadkowiec, Senior Workplace Research & Analysis Consultant, Nowy Styl Group. In gemütlichen, warmen Räumen verweilt man lieber und arbeitet bedeutend angenehmer. Die Anregung des Geschmackssinns in Kombination mit einzigartigen Räumen schafft die richtige Atmosphäre, hilft, sich zu regenerieren und zu entspannen. 

Planung der Küche

Wenn also die Küche heutzutage eine immer größere Rolle spielt, dann überrascht es nicht, wenn man auch ihrer Einrichtung mehr Aufmerksamkeit schenkt. Diese soll die Anwender anregen, hier zu verweilen – sie soll behaglich und angenehm sein, fast wie in Cafés. Infolgedessen werden Küchenräume zunehmend mit faszinierenden Mustern, verschiedenen Farben, unterschiedlichen Materialien und unkonventionellen Lösungen ausgestattet, die den Mitarbeitern einen Moment der Entspannung und eine Pause von der Arbeit bieten sollen.

Außerdem wurde im Zuge des raschen Wachstums und Wandels der Büros festgestellt, dass die Planung bezüglich der Gestaltung und Ausstattung des Büros nicht mehr nur Arbeit der Verwaltungs- und Einkaufsabteilung ist, sondern auch ein komplexer Einrichtungsentwurf, für welchen Fachleute aus der Workplace-Branche – Architekten, Consultants und Produktberater – engagiert werden sollten. Diese erweiterten Teams stellen beim Entwurf der Küche sicher, dass die genannten Funktionen auch wirklich erfüllt werden.

None

Der Bau einer multifunktionellen, großen Küche, die alle Mitarbeiter bedienen soll, ist die größte Investitionsherausforderung, bei welcher immer auch an den Nutzer und seinen Komfort in diesem Raum gedacht werden muss – sagt Anna Dziadkowiec. – Durch die (vollständige oder teilweise) Einbindung der Mitarbeiter in diesen Prozess können Mängel auf einfache Weise aufgedeckt werden. Gleichzeitig wird die Identifikation zum Unternehmen und die Verantwortung sowie das Engagement der Mitarbeiter gefördert. 

 

 

Coffee Point, Küche oder Kantine?

Die neusten Architektur-Trends im Bereich der Innenausstattung von Häusern und Cafés verleihen der Büroküche neue Funktionen und Designs. Wir können heute drei grundlegende Typen von Küchenbereichen unterscheiden: Coffee Points, Küchen und Kantinen.

3 Typen von Büroküchen

Coffee Points

Kleine Küchenzeilen für die Zubereitung von Kaffee und/oder Tee, Snacks für die Gäste, manchmal mit einem kleinen Tisch für kurze Gespräche; meist in verschiedenen Bereichen des Büros vorhanden.

 

Banque Populaire, Frankreich

Küchen

Große Räume, die zum es zum einen ermöglichen, Mahlzeiten zuzubereiten, aber auch in größeren Gruppen zu essen. Ebenso sind Treffen bei einer Tasse Kaffee hier möglich.

Brainly, Polen

Kantinen

Küchen mit entsprechender gastronomischer Ausstattung, in denen Mitarbeiter nicht nur ihre Mahlzeit zu sich nehmen können, sondern sich diese auch vor Ort kaufen können. Kantinen befinden sich häufig im Erdgeschoss großer Bürogebäude.

 

Beispiel-Visualisierung

Verschiedene Küchentypen kombiniert findet man häufig in einem Büro – nicht selten entscheiden sich die Unternehmen für eine eigene, kleine Küche und zahlreiche Coffee Points im gesamten Büro - parallel zu einer Kantine im Erdgeschoss. 

Die ideale Küche?

Es gibt kein universelles Beispiel für eine perfekte Küche. Ihre Größe, Ausstattung und Design hängen von zahlreichen Faktoren ab, insbesondere von den Bedürfnissen des Unternehmens. Die Hauptrichtlinie für die Planung und Einrichtung dieses Raums ist der verfügbare Platz sowie die Anzahl der Mitarbeiter im Büro. Neben der Berücksichtigung dieser beiden Variablen, sollte auch an die entsprechende Küchenausstattung - in Zusammenhang mit der Anazhl der Nutzer - gedacht werden (Schränke, Geschirrspüler, Kühlschränke, Mikrowellen, Kaffeemaschine, Wasserspender, Besteck, Geschirr). Ebenso müssen Lebensmittel mit berücksichtigt werden (Milch, Kaffee, Handtücher), Möbel (große und kleine Tische, Sessel, Sofas), akustische Lösungen (Paneele, Soft Seating) oder Pflanzen (die auf natürliche Weise eine angenehme Atmosphäre schaffen, die Entspannung fördern und einen positiven Einfluss auf die durch Computerarbeit ermüdeten Augen haben).

Über die Funktionalität der Küche entscheidet in großem Maße ein gut durchdachter Entwurf, weshalb bei der Gestaltung eines neuen Büros etwas Zeit aufgewendet werden sollte, um zusammen mit einem Architekten ein praktisches und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasstes Konzept dieses Raums zu erstellen.

 

[1] Springer, T. (1992). Improving Productivity in the Workplace: Reports from the Field. St. Charles, IL: Springer Associates.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Datenschutzerklärung DE
Datenschutzerklärung AT

Bitte bestätigen, um zur Website zu gelangen

Willkommen

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, unser Angebot unterscheidet sich von Land zu Land. Bitte wählen Sie die gewünschte Region aus.

Leider aus technischen Gründen kann diese Seite in Ihrem Browser nicht aufgerufen werden.

Um den Inhalt der Seite zu sehen, benutzen Sie:

Nach oben