Jeder gute Entwurf beginnt mit einer überzeugenden Idee. Wir inspirieren Sie mit unserem KNOW-HOW, teilen unser Expertenwissen und erarbeiten für Sie die besten Lösungen. Erfahren Sie mehr über unsere Forschung, unsere Berichte und Empfehlungen.

Wir sind ein erfahrener Experte, unabhängiger Hersteller und kompetenter Berater. Erfahren Sie mehr über uns – unsere Geschichte, die Strategie der nachhaltigen Entwicklung und die Werte, auf die wir uns stützen.

Sie möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Wir verfügen über Wissen, praktische Erfahrungen sowie Möglichkeiten, die sich aus unserem einzigartigen Know-how ergeben. Wir beraten unsere Kunden im Bereich der Büroeinrichtung und wählen dafür effiziente Lösungen und Produkte. Lernen Sie die Herausforderungen moderner Büros kennen und erfahren Sie, wie wir gemeinsam Antworten darauf finden können.

YouTEAM™. Fast skulptural

Harmonie ist der Schlüssel zu einem zeitlosen Produkt – sagen die Designer der YouTEAM™ Stuhllinie. Wir haben sie in ihrem Atelier besucht, um mehr über die interessante Entwicklungsgeschichte zu erfahren.

Das Atelier ist in zwei Hälften aufgeteilt. Die eine Seite ist eine Konstruktionswerkstatt voller Maschinen und Werkzeuge. Auf der anderen Seite springt uns sofort das Regal mit den bunten Stoffmustern ins Auge. Die Werkstatt ist das Reich von Dietmar Fissl, während Angela Eberhardt über die gestalterische, künstlerische Hälfte herrscht.

Zusammen bilden sie das Zweierteam 2 D O D E S I G N aus Stuttgart und das schon seit 12 Jahren. Sie haben die Stuhlfamilie YouTEAMTM für Nowy Styl entwickelt. Diese Produktlinie verkörpert den so charakteristischen 2 D O D E S I G N-Stil perfekt, eine Verquickung zweier Welten und zweier Blickwinkel – hier trifft das Männliche auf das Weibliche und erschafft so ein einzigartiges Kunstwerk.

Ein Name mit einer Botschaft

Dietmar Fissl gibt offen zu, dass der YouTEAMTM Stuhl ohne Angela Eberhart viel… größer gewesen wäre. Das trifft auf alle Produkte zu, die sie gemeinsam als Duo entworfen haben. Angela hat sofort erkannt, dass die Dimensionen der ersten Entwürfe zwar allen Männern zusagen würden, aber eine kleinere Frau würde sich auf diesen Stühlen unwohl fühlen. „Ein Gefühl als ob man versinkt“, erklärt sie.

Im Bereich der Büromöbel sieht man sehr oft überdimensionierte Produkte, vor allem bei den Drehstühlen. Der Grund dafür ist, dass die meisten Designer Männer sind, so Dietmars Überzeugung. Weibliche Designer sind eher die Ausnahme. „Das ist bedauerlich, denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Stuhl von einem Mann oder einer Frau genutzt wird, ist etwa gleich. Und doch sind es normalerweise Männer, die über ihre Form entscheiden können“, fährt Dietmar fort. „Angela hat meine Augen geöffnet. Anfangs war ich mir der Problematik gar nicht bewusst.“

Aus diesem Grund besitzt der Drehstuhl eine persönliche Note, sowohl von Angela, als auch von Dietmar, ein Ergebnis ihrer Teamarbeit. Der Name YouTEAMTM ist demnach perfekt gewählt.

None

Entwerfen wie ein Bildhauer

Nicht nur dem femininen Touch verdankt der YouTEAMTM Stuhl seine schlanke Silhouette. Dazu trägt auch die sanft geschwungene Rückenlinie bei, die – im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten – nicht beim Sitz endet. Die Designer haben sich bewusst dafür entschieden, diese Linie bis unter den Sitz weiterzuziehen und als Teil des Mechanik-Gehäuses einfließen zu lassen. Dadurch wirkt die Konstruktion als Ganzes viel leichter. Zudem ist es auch das Markenzeichen dieser Produktlinie.

None
None
None

Allerdings war die praktische Umsetzung kein leichtes Unterfangen. Es stellte sich heraus, dass das Entwerfen dieses Gehäuses mittels Computersoftware wiederholt zu einem Fehler führte. Am Ende entschied sich Dietmar Fissl für ein Tonmodell.  Im Grunde entwickelten sie eine Art Skulptur, für die sie viel Zeit aufwenden mussten, aber das Ergebnis war atemberaubend. „Wenn man den Stuhl von der Seite betrachtet, sieht man sofort die Leichtigkeit. Gleichzeitig ist der Stuhl außergewöhnlich luxuriös und schick", erklären die zwei Designer.

Das Fußkreuz gleicht Schuhen

Schick und zeitlos. Aber wie entwirft man einen zeitlosen Stuhl? „Es ist ja nicht so, dass man sich hinsetzt, ein leeres Blatt Papier nimmt, und sagt:

None

Jetzt werde ich hier mal etwas Zeitloses zeichnen,“ Angela und Dietmar lächeln. „Wenn wir über den YouTEAMTM Stuhl reden, dann können wir eine ganze Menge an Details auflisten, die den Charakter des Stuhls prägen. Die Silhouette ist nur eine Facette. Ein weiteres Beispiel ist die hintere Umrandung der Rückenlehne, die so wirkt, als sei sie mit einem Band überzogen. Wir wollten, dass es wie ein Rahmen für den Stuhl aussieht,“ erklären die Designer das nächste Detail.

None




Aber das ist noch nicht alles: der Rücken ist im unteren Bereich seitlich leicht eingeschnitten, ähnlich einer Sanduhr. Die dunklen Elemente sind nicht schwarz, sondern anthrazit. Die Konstruktion des gesamten Stuhls beruht auf einer parallelen Linienführung und auf einander angepasste Winkel zwischen den Einzelteilen.

Die gesamte Form wird durch das speziell für dieses Modell entwickelte Fußkreuz ergänzt. Die Designer sind der Meinung, dass die ästhetische Bedeutung des Fußkreuzes allzu oft vernachlässigt wird und dass darum viele Designer sich für vorgefertigte Komponenten entscheiden. Das Designerduo hält diese Mentalität für keine gute Idee.

„Das Fußkreuz gleicht Schuhen,“ Angela und Dietmar haben eine passende Analogie gefunden. „Sie können ein Designerkleid oder -anzug tragen, aber wenn Sie dies mit alten oder schmutzigen Schuhen kombinieren, ist der Gesamteindruck katastrophal. Wenn Sie dagegen ein T-Shirt und Jeans tragen, sich aber für anständige Schuhe entscheiden, können Sie trotzdem gut aussehen. “

Harmonie = zeitlos

Wenn man die individuellen Details und ästhetischen Lösungen, die in dem YouTEAMTM Programm Anwendung finden, genau betrachtet, dann entdeckt man weder Missklänge noch Dissonanzen. Alles singt unisono. Wie bei einem Chor. Man spürt die Harmonie förmlich, ein Empfinden, das die Designer sich als Priorität gesetzt hatten. „Das ist der Schlüssel zum Erreichen einer zeitlosen Ästhetik. Dieser Stuhl weiß nicht nur heute zu überzeugen, er wird seine Anziehungskraft auch in den nächsten Jahren behalten,“ versichern sie.

Stilles Design

Form ist ein Schlüsselwort in Bezug auf das YouTEAMTM Programm. Die Formensprache definiert das Modell und verschafft Eintritt in die erste Liga der Premiumprodukte. Dennoch betonen die Designer, dass es ein erschwingliches Premiumprodukt ist. Angela legt zudem viel Wert auf ein bestimmtes Wort wenn es um die Formensprache geht: nämlich Stille. „Wir wollten nicht, dass dieser Stuhl im Büro für Aufruhr sorgt. Er braucht keinen Lärm: Er zieht die Aufmerksamkeit auf seine eigene, subtile Weise auf sich. In dieser Hinsicht besticht er durch Minimalismus. Nur die Variante mit dem Netzrücken ist etwas auffälliger, aber niemals grell. Solche Assoziationen sollten um jeden Preis vermieden werden, denn im Alltag werden wir von einer Vielzahl von Dingen umringt, die um unsere Aufmerksamkeit ringen,“ sagt sie.

Das bedeutet keinesfalls, dass dieser Stuhl nicht über eine eigene Persönlichkeit verfügt. Dank einer umfassenden Kollektion an Stofffarben sowie zwei Farboptionen für den Rahmen – anthrazit oder weiß – sind die Modelle individuell anpassbar, sowohl an den persönlichen Geschmack als auch an die Einrichtung. Auch auf Dauer wird der Stuhl seine unaufdringliche Eleganz bewahren.

None
None

Spürbare Vorteile

Auch bei der Einstellung der Sitzposition wird man sich an die stille Designphilosophie erinnern. Die Einstellungsmöglichkeiten sind intuitiv bedienbar, nicht zuletzt dank der eigens entworfenen Symbole auf den Bedienelementen. Letztere sind auch dann perfekt leserlich, wenn der Benutzer auf dem Stuhl sitzt. Ein weiteres Beispiel für die unglaubliche Sorgfalt und Weitsicht der Designer. Man gewinnt den Eindruck, dass jedes Detail sorgfältig modelliert wurde, so wie das Mechanik-Gehäuse.

„Die Vorteile des YouTEAMTM Stuhls sind buchstäblich spürbar,“ sagen die Designer. Das erkennt man auch ohne ein geübtes Auge für Design. Mag sein, dass einem die verlängerte Linienführung am Rücken entgeht oder die aufeinander abgestimmten Winkel oder anthrazit als Farbwahl statt schwarz. Wenn man kein Spezialist ist, kann man das alles nicht so genau erklären. Aber ein Blick auf den Stuhl reicht aus und sobald man darauf sitzt, spürt man sofort die hohe Qualität und Klasse.

None

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Datenschutzerklärung

Bitte bestätigen, um zur Website zu gelangen

Willkommen

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, unser Angebot unterscheidet sich von Land zu Land. Bitte wählen Sie die gewünschte Region aus.

Nach oben